Ausbildung Heilerziehungspfleger*in in Allersberg

Fachschule fuer Heilerziehungspflege

Berufsbild: Heilerziehungspfleger*innen sind Fachkraefte in der Arbeit mit behinderten und beeintraechtigten Menschen. Aus der Aufgabe der ganzheitlichen Begleitung dieser Menschen ergeben sich vielfaeltige Taetigkeiten in der Erziehung, Beratung, Pflege, Foerderung, Assistenz und der Hilfe zur Entfaltung der Persoenlichkeit. Ein wesentliches Ziel der Arbeit besteht darin, Menschen bei der Lebenserfuellung beizustehen und ihnen die Teilhabe am oeffentlichen Leben zu ermoeglichen. Voraussetzungen: mittlerer Schulabschluss UND eine abgeschlossene mindestens zweijaehrige einschlaegige Berufsausbildung oder eine mindestens zweijaehrige einschlaegige Berufstaetigkeit oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens einjaehrige einschlaegige Berufstaetigkeit oder eine mindestens vierjaehrige Fuehrung eines Mehrpersonenhaushalts oder eine abgeschlossene HEPHAusbildung Verdienst: Waehrend der Ausbildung wird kein Schulgeld erhoben. Es wird eine Ausbildungsverguetung nach tariflichen Regelungen gezahlt, gestaffelt je nach Ausbildungsjahr. Nach der Ausbildung verdienen Heilerziehungspfleger ca. 3.630 brutto. Perspektiven: Erwerb der Zusatzqualifikation „Fachkraft in Kindertagesstaetten“ innerhalb der Heilerziehungspflegeausbildung moeglich Erwerb der Fachhochschulreife innerhalb der Heilerziehungspflegeausbildung moeglich Studium Pflegemanagement, Soziale Arbeit oder Religionspaedagogik Heilpaedagogenausbildung