Duales Studium der Sozialen Arbeit (Bachelor of Arts)

  • Sonstiges
  • Kiel

Duale Hochschule SchleswigHolstein

Dual zu studieren heisst, dass sich die praktische Ausbildung im Unternehmen und das wissenschaftliche Studium an der DHSH abwechseln und sich gegenseitig ergaenzen. Waehrend des dreijaehrigen Studiums bist du pro Semester zehn Wochen an der DHSH , um Marketing, Rechnungswesen und Co. zu lernen. Die weitere Zeit arbeitest du bei dem von dir ausgewaehlten Partnerunternehmen und bekommst von Anfang an dein eigenes Gehalt! Studiere Soziale Arbeit! Warum solltest du Soziale Arbeit studieren und warum an der DHSH? Da kommen gleich mehrere Gruende zusammen: In den letzten Jahren ist der Bedarf an Fachkraeften im Bereich der sozialen Berufe massiv angestiegen. Ursaechlich dafuer sind gesellschaftliche und politische Entwicklungen wie der demografische Wandel (zunehmende Alterung der Bevoelkerungsstruktur), politische Krisen, die zu einem erhoehten Aufkommen an Gefluechteten gefuehrt haben, die verstaerkte Aufmerksamkeit, die Gender und Diversitaetsthemen erfahren, oder auch die Herausforderungen des Gesundheitssystems. Gleichzeitig gibt es in SchleswigHolstein kaum Studienangebote fuer Soziale Arbeit. Und wir sind sogar die ersten, die den Studiengang in unserem Bundesland dual anbieten. Unser Studiengang bietet dir die Moeglichkeit Studium und Berufstaetigkeit zu kombinieren und so bereits waehrend des Studiums einschlaegige Berufserfahrung zu sammeln zumal die Lernorte Hochschule und Betrieb eng miteinander verbunden sind. Zudem wird dir mit dem Erwerb des Bachelorgrads gleichzeitig die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter bzw. Sozialpaedagogin/Sozialpaedagoge verliehen! Die Studiengebuehren werden von deinem Partnerunternehmen uebernommen, gleichzeitig beziehst du (in aller Regel) ein Gehalt. Insofern unterscheidet sich das Angebot der DHSH in mehrfacher Hinsicht von anderen. Das steckt im Studium Nach dem erfolgreichem Abschluss des dreieinhalb jaehrigen Studiengangs Soziale Arbeit (B.A.) sollst du in der Lage sein, auf der Grundlage und unter Nutzung wissenschaftlicher Theorien und Erkenntnisse aus dem Bereich der Sozialen Arbeit, wie auch aus den Feldern von Bezugswissenschaften zum Einsatz zu bringen. Hierzu gehoeren Psychologie, Soziologie, Paedagogik, Recht, Politik, Oekonomie und Gesundheitswissenschaften erworbene Kenntnisse, Kompetenzen und Fertigkeiten praktisch und zielgerichtet in den verschiedenen Handlungsfeldern Sozialer Arbeit. Dazu gehoeren insbesondere Interkulturalitaet, Migration, Integration, Diversitaet, Inklusion, Kinder, Jugend, Familie, Beruf, Bildung, Altenhilfe, Gesundheit und Rehabilitation. Wir wollen dich zudem fuer die berufliche Praxis in der Sozialen Arbeit ebenso befaehigen, wie fuer den Uebergang in einen im Anschluss oder zu einem spaeteren Zeitpunkt folgenden Masterstudiengang. Dabei steht bei diesem grundstaendigen Bachelorstudiengang die generalistische Ausbildung in Sozialer Arbeit gegenueber der Spezialisierenden klar im Vordergrund. Schwerpunkte Wie eben erwaehnt, ist der Studiengang grundsaetzlich generalistisch ausgerichtet. Er bietet dir ueber die drei Wahlpflichtmodule, vor allem durch die Berufspraxis aber auch Spezialisierungsmoeglichkeiten. Wahlpflichtmodule sollen u. a. zu den folgenden Themenfeldern angeboten werden: Sozialmanagement, Kommunikation und Interaktion, Digitalisierung und Kuenstliche Intelligenz, Praeventions und Schutzkonzepte. Drei Abschluesse in dreieinhalb Jahren Neben dem Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit erhaeltst du das Recht, die staatlich anerkannte Berufsbezeichnung Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter bzw. Sozialpaedagogin/Sozialpaedagoge zu fuehren. Ausserdem kannst du das Modul Berufs und Arbeitspaedagogik gegen eine Gebuehr dazu buchen und erzielst damit drei Abschluesse in dreieineinhalb Jahren. Studienvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren Die Studienvoraussetzungen und wie du dich bewirbst erfaehrst du hier . Eine Uebersicht der Partnerunternehmen findest du hier .