Jobmöglichkeiten für Erzieher*innen

Wenn Sie sich mit einer abgeschlossenen Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in auf dem Stellenmarkt umsehen, um sich ein paar Angebote des Stellenmarktes auszusuchen, auf die Sie sich bewerben wollen, wird Ihnen vielleicht schon einmal aufgefallen sein, dass Sie nicht nur die Möglichkeit haben, in einer Kita zu arbeiten, sondern, dass Ihnen die abgeschlossene Ausbildung sehr viele unterschiedliche Türen öffnet. Denn, der Beruf als Erzieher/in ist nicht nur in Kitas gefragt, sondern wird auch an vielen anderen Stellen gebraucht. Doch, wo können Sie nun als Erzieher/in arbeiten? Welche Jobmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung?

Die beliebtesten Einsatzbereiche für Erzieher/innen

Natürlich stellt der erste Einsatzort für Erzieher/innen, wenn Sie darüber nachdenken, die Kita dar. Als Bestandteil des Kita Personals kümmern Sie sich um die Kinder und übernehmen unterschiedliche Aufgabenbereiche. Doch, neben der Arbeit in der Kita haben Sie auch die Möglichkeit, im schulischen Bereich oder in Freizeiteinrichtungen tätig zu werden. Wie umfangreich der Beruf des Erziehers, bzw. der Erzieherin ist, zeigen die kommenden Abschnitte nun etwas detaillierter.

Der Erzieher Beruf in der Kita

Als Bestandteil des Kita Personals kümmern Sie sich in Kindergärten & Horten um die Betreuung und um die Förderung der Kinder, sowie um die Gestaltung des Alltags, um die Kinder auf die beste Weise zu begleiten und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Natürlich variieren Ihre Aufgabenbereiche immer von Einrichtung zu Einrichtung, da jeder Kindergarten eine andere Pädagogik verfolgt, doch allgemein gesagt, kümmern Sie sich als Bestandteil des Kita Personals unter anderem um die folgenden Punkte:

  • Wechseln der Kleidung der Kinder
  • Gemeinsamer Verzehr von Speisen, wie zum Beispiel Frühstück, Snack, Mittagessen
  • Mittagsschlaf
  • Spiele und Lernaktivitäten
  • Gespräche führen mit Eltern (dazu gehört, dass Sie auch immer ein offenes Ohr für die Eltern haben)

Erzieher/innen im schulischen Bereich

Als Erzieher/in fungieren Sie in gewissen Bereichen als Sozialassistent und können so zum Beispiel in der Schule als soziale und schulische Betreuung dienen. Vor allem, wenn es um Vorschulklassen oder um Ganztagsschulen geht, erfreuen sich Erzieher/innen einer sehr großen Beliebtheit und werden auch auf dem Stellenmarkt vermehrt gesucht.

  • Unter anderem können Sie mit Ihrer abgeschlossenen Erzieher Ausbildung im schulischen Bereich als Vertrauenslehrer/in oder auch als Sozialarbeiter/in tätig werden. Natürlich gestaltet sich Ihr Arbeitstag in diesem Fall etwas anders, als dies in einer Kita der Fall ist, doch alles in allem brauchen Sie dieselben Qualifikationen, wie unter anderem:
    Empathie
  • Durchsetzungsvermögen
  • Geduld

Der Beruf „Erzieher/in“ in der Kinder- und Jugendhilfe

Sie haben während ihrer Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher bzw. zur staatlich anerkannten Erzieherin gelernt, wie Sie mit Kindern und auch mit Jugendlichen umgehen und wie Sie sie in ihrer Entwicklung fördern können.

Dieses Wissen können Sie unter anderem auch in dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe anwenden. Sie arbeiten in diesem Fall eng mit dem Jugendamt zusammen und helfen Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen und Lebenslagen. So kann es unter anderem vorkommen, dass Sie in diesem Zusammenhang auf Kinder stoßen, die:

  • den Tod eines Elternteils oder beider Elternteile zu verarbeiten haben.
  • mit der Krankheit eines Familienmitgliedes zu kämpfen haben.
  • häusliche Gewalt erlebt haben.
  • anderen Herausforderungen ausgesetzt sind, die mit einer psychischen Belastung der Kinder und Jugendlichen einhergehen

Mit unter den Deckmantel der Kinder- und Jugendhilfe fallen im Übrigen auch Kinder- und Jugendheime, weshalb Sie auf dem Stellenmarkt auch auf Anzeigen stoßen werden, die aus dem Bereich der Kinder- und Jugendheime stammen. Oft arbeiten Sie in diesen Fällen mit ausgebildeten Sozialarbeiter/innen zusammen, um so eine angenehme Atmosphäre für die Kinder und Jugendlichen zu schaffen.

Ein letzter Punkt, der ebenfalls mit zu der Kinder- und Jugendhilfe gehört, ist die Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die längere Zeit im Krankenhaus liegen und somit von Ihnen als Erzieher/in betreut und beschäftigt werden können. Somit können Sie als Erzieher/in unter anderem auch auf Kinderkrankenstationen arbeiten.

Erzieher/innen in Freizeiteinrichtungen

Ein weiterer Einsatzort, der Ihnen als Erzieher/in zur Auswahl steht, ist der Einsatzort in Freizeiteinrichtungen. Sie haben die Möglichkeit in:

  • Feriencamps
  • Sportvereinen
  • Anderen Freizeiteinrichtungen

zu arbeiten und die Kinder dort zu betreuen und spaßige Aktivitäten mit ihnen zu machen.

Weitere Beiträge

Einbindung digitaler Medien in die medienpädagogische Arbeit der Kita

Moderne Medien wie Smartphones, Tablets, Computer, das Internet,…

Förderung von Zwillingen in der Kita: Individuelle Entwicklungswege unterstützen

Die Entscheidung, ob Zwillinge in der Kindertagesstätte in derselben…

Arbeitssicherheit für Erzieher: Praktische Maßnahmen für mehr Sicherheit

Sind Sie als Erzieher täglich mit potenziellen Gefahren am Arbeitsplatz…

Ursachen kindlicher Unwahrheiten: Pädagogisch sinnvoll handeln

Redensarten wie "Lügen haben kurze Beine!" sind geläufig, aber…

Verhaltensauffällige Kinder im Kindergarten: Leitfaden für Betreuungspersonal und Eltern

Es ist nicht ungewöhnlich, in einer Kindertagesstätte auf Kinder…

Förderung von Vertrauensbeziehungen in der Kita

Häufig beobachten Sie vielleicht bereits, wie stolz ein Kind…

Der perfekte Start im Kindergarten: Tipps für Ihren ersten Arbeitstag

Herzlich willkommen im Kindergarten! Der erste Arbeitstag steht…

Mobbingprävention im Kindergarten: Tipps für Eltern und ErzieherInnen

Sie fragen sich, warum Mobbingprävention im Kindergarten so…

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Erzieherinnen und Erziehern zur Verfügung?

Sie sind Erzieherin oder Erzieher und möchten sich beruflich…

Angst vor dem Kindergarten – Wie helfe ich meinem Kind keine Angst vor dem Kindergarten zu haben?

  Einige Kinder haben Angst vor dem Kindergarten und…