Welche Schulfächer sind für Erzieher/innen wichtig? Wie viel verdiene ich?

Bevor Sie sich auf der Jobbörse nach einem Job als Erzieher/in umsehen können, ist es zunächst wichtig, eine Ausbildung als Erzieher/in zu starten. In diesem Zusammenhang interessiert es Sie mit Sicherheit auch zu wissen, welche Fächer in der Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin eine Rolle spielen. Um Ihnen einen Überblick über die Lerninhalte zu verschaffen, die Sie während Ihrer Ausbildung erwarten werden, erfahren Sie hier mehr über die einzelnen wichtigen Fächer.

Für die Aus- bzw. Weiterbildung wird i.d.R. ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt, entweder in Verbindung mit einer abgeschlossenen einschlägigen Ausbildung oder einer entsprechenden mehrjährigen Berufstätigkeit.

Diese Fächer spielen eine wichtige Rolle für die Erzieher Ausbildung

Bevor Sie sich staatlich anerkannter Erzieher oder staatlich anerkannte Erzieherin nennen dürfen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Um dies machen zu können, müssen Sie unter anderem Prüfungen bestehen, bei welchen Sie über bestimmte Inhalte abgefragt werden.
Diese Fächer sind wichtig während Schule und Ausbildung:

  • Sport und Musik
  • Deutsch (z.B. um Kindern und Jugendlichen erste Lese- und Schreibkenntnisse zu vermitteln)
  • Kunst (z.B. beim Anleiten zum Basteln und Malen)
  • Hauswirtschaftslehre (z.B. beim Zubereiten der Mahlzeiten)
  • Pädagogik und Erziehungstheorien/Psychologie (z.B. um Kinder angemessen betreuen und fördern zu können)
  • Gesprächsführung
  • Gesundheitserziehung und Ernährung
  • Rechtliches

Die nächsten Abschnitte gehen etwas genauer auf die einzelnen Fächer ein, damit Sie sich einen Überblick darüber machen können, was während der Erzieher Ausbildung alles auf Sie zukommen kann und. Außerdem bekommen Sie so auch schon einen Überblick darüber, was Sie erwartet, wenn Sie sich auf dem Stellenmarkt auf eine Stelle als Erzieher/in bewerben.

Pädagogik und Erziehungstheorien

Da Sie als Erzieher/in viel Zeit mit den Kindern verbringen und somit auch eine große Verantwortung bezüglich ihrer Entwicklung haben, spielt es für Sie eine fundamentale Rolle, mehr über den Umgang mit Kindern und die Erziehung von Kindern zu erfahren. Aus diesem Grund werden Sie währen der Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher unter anderem das Fach „Pädagogik“ belegen und in diesem Zusammenhang lernen:

  • wie Sie mit Kindern umgehen.
  • wie Sie Kinder fördern.
  • wie Sie Kinder zu gewissenhaften, selbstbewussten und selbstbestimmten Menschen erziehen.

Natürlich gibt es diesbezüglich verschiedene Herangehensweisen – schließlich zeigt alleine die Vielfalt der vielen unterschiedlichen Kita-Arten, dass es sich bei dem Begriff „Pädagogik“ um einen sehr großen und dehnbaren Bereich handelt, der zahlreiche unterschiedliche Herangehensweisen unter sich abdeckt.

Genau aus diesem Grund werden Sie auch in den Kontakt mit dem Fach „Erziehungstheorien“ kommen. Denn, das Ziel dieses Faches besteht darin, zu erfahren, welche unterschiedlichen Erziehungskonzepte in den einzelnen Kitas ihre Anwendung finden.

Sie werden so auch für sich sehr viel besser herausfinden, mit welcher Methode Sie sich am meisten identifizieren können, um sich anschließend auf dem Stellenmarkt für eine Kita mit dem entsprechenden Konzept bewerben zu können.

Sollten Sie sich beispielsweise besonders für die Montessori-Pädagogik interessieren, bietet es sich natürlich an, sich später auf der Jobbörse einmal auf einen Platz als Erzieher/in in einem Montessori-Kindergarten zu bewerben.

Gesprächsführung

Kinder kennen sich mit ihren Gefühlen noch nicht wirklich gut aus und können unter Umständen nicht ganz genau kommunizieren, was sie eigentlich wirklich sagen wollen. Umso wichtiger ist es für Sie als Erzieher/in, dass Sie dazu in der Lage sind, das Gespräch in die Hand zu nehmen und die Kinder zur Kommunikation zu animieren.

Auch die Gesprächsführung mit Eltern spielt in dem Rahmen der Arbeit als Bestandteil des Kita Personals eine wichtige Rolle, weshalb Sie in diesem Fach vor allem auf konfliktgeladene Situationen und Möglichkeiten der Gesprächsführung vorbereitet werden.

Die Gesundheitserziehung und die Ernährung

Eine Aufgabe des Kita Personals besteht unter anderem darin, die Kinder der Einrichtung mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung vertraut zu machen. Um Wissen und Bewusstsein bezüglich dieses Themas vermitteln zu können, spielt es jedoch erst einmal eine wichtige Rolle, selbst über Wissen und Bewusstsein zu verfügen. Deshalb lernen Sie in diesem Fach mehr über die Ernährung, tauchen aber auch in dem Bereich des Umwelt- und Naturschutzes ein.

Behalten Sie immer im Hinterkopf, dass Sie als Erzieher/in eine Bezugsperson für die Kinder sind und somit auch eine wichtige Vorbildfunktion einnehmen. Kinder lernen am meisten, indem Sie Ihr Verhalten beobachten und Sie nachahmen. „Taten sagen mehr als 1000 Worte“ ist in diesem Zusammenhang also keinesfalls nur ein Spruch.

Sport und Musik

Sport und Musik spielen für die Entwicklung von Kindern eine fundamentale Rolle. Aus diesem Grund lernen Sie in diesem Fach mehr über den Sport und über die Musik und bekommen unter anderem Ideen mit auf den Weg gegeben, um diese beiden sehr wichtigen Bereiche in das Leben der Kinder einfließen lassen zu können. Bewegungsspiele und gemeinsames Musizieren erfreuen sich in Kitas so zum Beispiel einer sehr großen Beliebtheit.

Da diese beiden Aspekte jedoch auch sehr positive Auswirkungen auf erwachsene Menschen haben, können auch Sie von den Inhalten dieses Faches und der späteren Umsetzung in Ihrem Beruf als Erzieher/in profitieren.

Rechtliches

Um mehr darüber zu verstehen, wie die Organisation innerhalb einer Kita, aber auch innerhalb eines Landes und bundesweit in dem Bezug einer Kita abläuft, haben Sie während Ihrer Ausbildung unter anderem mit rechtlichen Aspekten zu tun. Sie erfahren mehr darüber:

  • wer Gesetze, die Sie als Teil des Kita Personals betreffen, verabschiedet
  • welche Organe sich darum kümmern, dass Gesetze eingehalten werden.
  • welche Leitlinien es gibt
  • wie sich die Struktur einer Kita gestaltet
  • wer welche Entscheidungen treffen darf (Kommune, Land, Bund)

Wie viel verdient ein/e Erzieher/in?

Gehalt Erzieher nach Tarifvertrag

Erzieher arbeiten vorwiegend im öffentlichen Dienst. Das Gehalt bei staatlich angestellten Erziehern wird in dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) festgelegt und ist meist höher als bei privaten Arbeitgebern oder in kirchlichen Einrichtungen – im Durchschnitt sind das 8 Prozent mehr.

Selbst große Einrichtungen privater Träger zahlen im Schnitt weniger als kleine Einrichtungen mit dem TVöD. Daneben gibt es noch den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Bei Tarifverträgen ist es möglich, sein Gehalt durch eine höhere Position und mehr Berufserfahrung zu steigern.

In tarifgebundenen Betrieben werden die Erzieher je nach Entgeltgruppe bezahlt. Die dazugehörige Entgelttabelle legt genau fest, wie hoch das Gehalt für den Leiter einer Kita oder für einen Sozialarbeiter ist.

Erzieher teilen sich in den Entgeltgruppen 8a und 8b auf. Demnach gehören Erzieher ohne schwere Tätigkeiten zur Entgeltgruppe 8a. Sie verdienen weniger als Erzieher für schwierige Tätigkeiten, die zur Entgeltgruppe 8b gehören.

Laut Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst liegt die durchschnittliche Bruttovergütung eines Erziehers der Gruppe 8a bei monatlich 2.932 Euro bis 3.980 Euro, während Erzieher der Gruppe 8b 2996 Euro bis 4447 Euro jeden Monat erhalten.

Das Gehalt variiert auch je nach Bundesland.

Weitere Beiträge

Einbindung digitaler Medien in die medienpädagogische Arbeit der Kita

Moderne Medien wie Smartphones, Tablets, Computer, das Internet,…

Förderung von Zwillingen in der Kita: Individuelle Entwicklungswege unterstützen

Die Entscheidung, ob Zwillinge in der Kindertagesstätte in derselben…

Arbeitssicherheit für Erzieher: Praktische Maßnahmen für mehr Sicherheit

Sind Sie als Erzieher täglich mit potenziellen Gefahren am Arbeitsplatz…

Ursachen kindlicher Unwahrheiten: Pädagogisch sinnvoll handeln

Redensarten wie "Lügen haben kurze Beine!" sind geläufig, aber…

Verhaltensauffällige Kinder im Kindergarten: Leitfaden für Betreuungspersonal und Eltern

Es ist nicht ungewöhnlich, in einer Kindertagesstätte auf Kinder…

Förderung von Vertrauensbeziehungen in der Kita

Häufig beobachten Sie vielleicht bereits, wie stolz ein Kind…

Der perfekte Start im Kindergarten: Tipps für Ihren ersten Arbeitstag

Herzlich willkommen im Kindergarten! Der erste Arbeitstag steht…

Mobbingprävention im Kindergarten: Tipps für Eltern und ErzieherInnen

Sie fragen sich, warum Mobbingprävention im Kindergarten so…

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Erzieherinnen und Erziehern zur Verfügung?

Sie sind Erzieherin oder Erzieher und möchten sich beruflich…

Angst vor dem Kindergarten – Wie helfe ich meinem Kind keine Angst vor dem Kindergarten zu haben?

  Einige Kinder haben Angst vor dem Kindergarten und…